StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller

avatar

Anzahl der Beiträge : 178

Anmeldedatum : 16.07.12


BeitragThema: Storyline   Do Okt 11, 2012 10:42 pm

STORYLINE

Glaubst Du an magische Kreaturen wie zum Beispiel Feen, Elfen, Nixen? An dunkle Sagengestalten wie Vampire und Gestaltenwandler? Nein? Oh je. Dann bist Du anscheinend auch ein unwissender, sturer Mensch, welcher sich strikt an seine Ideale und das hält, was er mit seinem eigenen Auge erfassen kann. Aber, ich erzähle dir nun von einen Ort, bei dem Du, liebe/r Gast, denken würdest, du seist in einem Fantasy - Film oder einer deiner kühnsten Kindheitsträume gelandet.

Die Rede ist von der Akanashi No Kage - Akademie

Ein Ort, an dem sich lauter Wesen tummeln, an die heutzutage nur noch kleine Kinder glauben. Eine Obhut für solche, die von der menschlichen Gesellschaft nicht akzeptiert werden, ja, vielleicht sogar gejagt würden. - Dies ist die Akanashi No Kage - Akademie.

"Aber wie ist die Akanashi No Kage - Akademie überhaupt entstanden?"

Nun. Es war einmal ein junges Mädchen, welches auf den Namen Akanashi hörte. Sie hatte blondes Haar und wunderschöne meerblaue Augen. So stellten sich viele Menschen einen wahren Engel vor. Dem kleinen Mädchen, mit reinen Herzen und warmen Charakter, fehlten nur noch die Flügel, dann wäre sie endgültig ein Engel auf Erden, meinte viele der Bewohner, welche im selben Dorf sesshaft waren, wie Akanashi es mit ihrer Familie selbst war. Wann immer irgendjemand in ihrer Umgebung in Not war, half das Mädchen wo sie nur konnte. Sei es nun mit einer kleinen Spende aus der Ernte ihrer Familie oder mit ihrer einfachen Anwesenheit.

Doch eines Tages drohte Unheil. Eine Gruppe von Dämonen griff das Dorf an. Mit viel Mühe bekämpften die Bewohner diese boshaften Gestalten. Die ganze Mühe zahlte sich allerdings nicht aus. Akanashi konnte nicht mit ansehen, wie ihr Heimatdorf von solch elendigen Wesen dem Erdboden gleichgemacht wurde. Da die Dämonen bloß auf unschuldige Menschenseelen aus waren, fasste das Mädchen einen Entschluss. Sie würde mit den Dämonen gehen und alles, was die bösartigen Wesen mit ihr anstellen wollen würden, über sich ergehen lassen. Mit viel Wehleidigkeit ließen die Dorfbewohner, wie auch ihre Familie sie gehen. Akanashi hatte ihnen zuvor noch mit einem selbstsicheren Lächeln auf den zarten Lippen verständlich gemacht, dass sie sich nicht wohl fühlen würde, sollte sie diesen riskanten Schritt nicht wagen und nur zusehen können, wie ihr Dorf zerstört wurde. Den Schmerz den sie in diesem Moment verspürte, hatte sie mit viel Mühe unterdrücken können.

Die ersten Monate ließ das Mädchen jedliche Schikanierung über sich ergehen, ohne auch nur einen Laut von sich zugeben. Den seelischen Schmerz, den sie tagtäglich ertrug und an dem sich die Dämonen erfreuten, schluckte sie stumm runter. Aber als ihr irgendwann auch grobe, körperliche Schmerzen zugefügt wurden, wurde es ihr dann doch zu viel und das damals vierzehnjährige Mädchen brach unter Tränen zusammen. Ein Genuss für die sadistischen Gestalten, welche in zahlreichen Sagen vorkamen. Doch ein junger Dämon hatte nicht mitgelacht. Sein Name lautete Kage. Er war dem Anführer der Dämonen schon lange ein Dorn im Auge.

Kage war nämlich kein Dämon, wie man ihn sich vorstellte. Im Gegenteil. Zwar hatte auch er dämonische Züge, doch nachdem Akanashi einmal zusammengebrochen war, hatte er sich um sie gekümmert und sie im Geheimen letztendlich immer unterstützt. Akanashi hatte sich anfangs geweigert, seine Hilfe anzunehmen. Doch irgendwann bemerkte sie, dass er es nur gut mit ihr meinte. Und irgendwann war sie einfach nur froh über die Tatsache, dass sie einen Freund an ihrer Seite hatte, der ihr half, wo er nur konnte. - Selbst, wenn er sich damit selbst in Gefahr begab.

Es dauerte allerdings nicht lange, bis die anderen Dämonen bemerkten, was ihr eigentlicher, in ihren Augen, verräterischer Kamerad immer tat. Kage musste schnell flüchten. Und, da er wusste, dass sie Akanashi ermorden würden, sollten sie ihn nicht bekommen, nahm er das Mädchen, das er inzwischen schon als eine Art kleine Schwester ansah, mit.

Sie fanden ihr neues Heim in einer, im Wald stehenden, renovierungsbedürftigen und einsturzgefährdeten Villa, welcher sie allerdings mit einiger Mühe und Hilfe von anderen Wesen, die verstoßen worden waren und ebenfalls Unterschlupf suchten, zum alten Glanz verhalfen. So hatte sich nun eine kleine Wohngemeinschaft in der alten Villa gebildet. Akanashi und Kage waren die beiden Personen, die sich allerdings hauptsächlich um das Wohl anderer magischer Wesen sorgten. Sie waren sozusagen das Oberhaupt der WG, selbst wenn einige Mitbewohner deutlich älter waren, als die beiden selbst oder sie zusammen (ja, ich spreche gerade von Vampiren und ähnlichen Wesen der Nacht).

Doch irgendwann wurde auch der Friede gestört. Diesmal griffen die Dämonen die Villa an. Zwar waren sie in der Überzahl, doch alle Bewohner der alten Villa kämpften mutig gegen jene an. Es war ein schwerer Kampf. Waffen, in Form von scharfen, spitzen Sensen, Schwerten und auch Pfeile, losgelassen von handgefertigten Bögen, waren im Spiel. Es war kein Wunder, dass dieser Krieg viele Opfer forderte. Doch als ein Speer sich in die Brust von Kage bohrte und dessen Leben somit ein klägliches, schmerzvolles Ende gesetzt wurde, schien es um Akanashi geschehen zu sein.

Das Mädchen, welches inzwischen zu einer wunderschönen, jungen Frau herangewachsen war, und was sich den Kampf die ganze Zeit aus sicherer Nähe angeschaut hatte, erhob sich plötzlich mit einem hellen Leuchten in die Lüfte. Was dann geschah, wollte keine der anwesenden Personen so wirklich glauben. Ein helles Licht erstrahlte, als Akanashi laut schrie. Durch diesen hellen Schein, der von Akanashi ausging, wurden die Dämonen dorthin zurückgeschickt, wo sie herkamen. Auf dem Rücken Akanashis erschienen perlweiße Flügel, zusammengesetzt aus lauter kleinen, zarten und weichen Federn. Bevor sie ohne jedliche Worte von dannen flog, hinaus, in eine andere, bessere Welt, nahm sie die Leiche von Kage mit sich.

Zurück blieben Wesen, die das alles, was geschehen war, nicht verarbeiten konnten. Doch eines war ihnen allen klar: Sie würden die Villa, die wieder einmal komplett zerstört war, wieder mit aller Kraft aufbauen. - Dies wäre sicherlich auch der Wille von Akanashi gewesen.

So lebten die restlichen Wesen, unter welchen sich beispielsweise Elfen, Vampire und Gestaltenwandler befanden, weiter in der Villa. Die Gemeinschaft wurde immer größer. Nachfolgenden Generationen, zu denen sich später sogar noch Dämonen zählen konnten, erzählte man die Geschichte von Akanashi und Kage. Einige schrieben sie sogar nieder, weshalb man auch noch heute genau sagen kann, was passiert ist.

Im Laufe einiger Jahrhunderte entwickelte sich aus der eigentlichen Villa und dem Unterschlupf für Gestalten, welche die menschliche, überhebliche Gesellschaft nicht akzeptieren wollte, eine Akademie. Hier sollte den jungen Wesen was fürs Leben beigebracht werden. Und sie sollten die Ideale vermittelt bekommen, die Akanashi und Kage, die Schutzpatronen der Schule, angestrebt hatten. Am Anfang wurden diese auch strikt durchgesetzt. Doch inzwischen gleicht diese Schule jeder anderen, normalen Schule: Es gibt verschiedene Gruppen, die alle ihren eigenen Ideale verfolgen. Einzig und allein die Tatsache, dass auf der Akanashi No Kage - Akademie nur magische Wesen zugelassen werden, die alle etwas Besonderes an sich haben und die in, für die Menschen, ungewöhnlichen Fächern unterrichtet werden, macht den Unterschied.

Und? Glaubst Du immer noch, dass magische Wesen bloß in Märchen existieren?

Quick Facts
- Die Akademie steht inmitten eines dichten Waldes, der in der Nähe Tokios liegt.
- Die Innenstadt ist die Tokios.
- So gut wie gar kein Mensch weiß über die Akademie bescheid. Nur Menschen mit außerordentlichen Kräften, die somit auf der Schule zugelassen werden würden, können wissen, dass es die Akanashi No Kage Akademie gibt.
- Spielbar sind folgende Rassen: Menschen, Magier, Vampire, Gestaltenwandler, Nixen, Elfen, Dämonen, Tiermenschen, Geister, Halbwesen & Engel.
- Spielbar sind Schüler, Lehrer & Stadtbewohner, gegebenenfalls auch Ladenbesitzer.
- FSK 14.

~*~*~*~*~*~*~*~



Der Storyteller spielt momentan: Hugo.
Nach oben Nach unten
http://ank-rpg.forumieren.com
 

Storyline

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Storyline Dallas bei Nacht
» Die Storyline - Grundstein zum RPG Einsatz
» Storyline
» - Storyline -
» Storyline

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Akanashi no Kage ::  :: 
Storyline & Plots
-